PV vom 25. November 2019

Pressemitteilung: Parteiversammlung der FDP.Die Liberalen Eich vom 25. November 2019 im Restaurant Vogelsang

Die Parteiversammlung der FDP Eich im Wahlmodus

Die nominierten Gemeinderats-Kandidaten Stefan A. Dettwiler (bisher) und Irène Wüest Häfliger freuen sich zusammen mit dem neuen Eicher FDP-Parteipräsidenten Mario Kündig auf erfolgreiche Wahlen.

Tagespräsident und Gemeinderat Stefan A. Dettwiler konnte mit Freude eine grosse Anzahl Teilnehmende begrüssen. Einen besonderen Begrüssungsapplaus erhielt ein erstmals anwesender Jung-Interessierter.

Dettwiler erteilte dann das Wort an Gemeinderat Hans Jörg Hauser, Ressort Finanzen und Steuern. Er erklärte, dass Eich von den Auswirkungen der vom Volk angenommenen Aufgaben- und Finanzreform 18 (AFR18) wie erwartet sehr stark betroffen ist. Das Budget 2020 weist dadurch einen Fehlbetrag von über Fr. 700 000 aus, wovon ein wesentlicher Betrag allein wegen der vom Kanton auferlegten Steuerreduktion fehlen wird. Kein Wunder, dass man im Saal den kleinen Funken Hoffnung des Gemeinderates teilte, dass sich das Bundesgericht im hängigen „Verfahren gegen die AFR18“ für die Einsprechenden Gemeinden entscheidet.

Auf guten Boden stiess das von Gemeinderätin Désirée Varrone vorgestellte, weiterentwickelte Projekt „Seepark – Wohnen im Alter“. Dieses wird nach aktuellem Stand 23 Wohneinheiten enthalten. Optimal sind dabei nicht nur die tolle Lage direkt am See, sondern ebenso die wertvollen und unabdingbaren Synergien mit der Verbindung zum Erholungshaus „Seematt“. Sehr positiv bewertete man, dass etliche Anregungen der Teilnehmer am World Café einbezogen wurden. Gemäss Varrone ist man auch im Hinblick auf die prognostizierten Wohnungsmieten auf Kurs und ist sich dieser Herausforderung bewusst. Dem Projektierungskredit im Umfang von Fr. 585 000 wurde mit einer Enthaltung zur Annahme an der Gemeindeversammlung zugestimmt.

Es folgten die mit Spannung erwarteten Wahlen. Vize-Präsident Bruno Richli stellte vorerst den amtierenden Gemeinderat Stefan A. Dettwiler (57), anschliessend Irène Wüest (53) zur Nomination für die Gemeinderatswahlen im März 2020 vor. Dettwiler ist lic.iur. Rechtsanwalt, Direktor der Militärversicherung bei der Suva. Er ist in der Freizeit ein leidenschaftlicher Musiker. Auch Reisen, Kochen und natürlich Politik gehören zu seinen Hobbies. Irène Wüest Häfliger, lic.phil.I arbeitet seit 17 Jahren als  selbständige Unternehmensberaterin und Dozentin u.a. an der HFW Luzern. Ihre Schwerpunktthemen sind Kommunikation und Führung. Zu ihren Hobbies zählen Skifahren, Joggen, Yoga, Reisen, aber auch das Pflegen von Kontakten ist ihr sehr wichtig. Einstimmung und mit grossem Applaus wurden beide als Gemeinderatskandidaten nominiert.

Ein weiterer Versammlungs-Höhepunkt war die Wahl des neuen Parteipräsidenten. Einstimmig und mit Akklamation wurde Mario Kündig (48), Leiter IT Revision in einer Detailhandelsfirma in Basel, gewählt. Zudem wurde Irène Wüest Häfliger neu in den Vorstand und die übrigen Vorstandsmitglieder turnusgemäss für die nächsten vier Jahre in globo wiedergewählt. Auch die zwei kantonalen Delegierten, Barbara Riedweg und Franz Egger, bekleiden weiterhin ihr Amt.

Der neugewählte Parteipräsident Kündig zeigte sich sehr erfreut, dass er mit einem so starken Führungsteam in sein neues Amt einsteigen kann und versicherte, dass er die Herausforderung zum Wohle der Gemeinde Eich anpacken wird. Am anschliessenden Apéro wurde mit den Nominierten und Gewählten angestossen und in aufgeräumter Stimmung weiterdiskutiert.